IKT- das Institut

Das IKT-Institut für Kunsttherapie in Österreich wurde 2012 als unabhängige NPO = Non Profit Organisation gegründet.

Wir bieten Kunsttherapie/Mal- und Gestaltungstherapie:
– für Kinder und Jugendliche zur Entwicklungs- und Lernförderung
– integrative Begleitung für Menschen mit Handicap oder Behinderung
– Biografie- und Beziehungsarbeit bei Alzheimer und Demenzerkrankung
– Erhaltung und Förderung der Sinnes- und Lebensfreude von SeniorInnen

– Gesundheits- und Präventivarbeit bei Überforderung und Burn-out-Gefahr
– Selbstwertsteigerung bei Opferverhalten
– Unterstützung bei der Verarbeitung von Gewalterfahrung und Missbrauch
– Orientierungshilfe nach traumatischen Erfahrungen
– und vieles mehr …

Unser Ziel ist es, Menschen aller Altersstufen unabhängig von Geschlecht, sozialem Rang, Herkunft und kultureller Zugehörigkeit in ihrer Autonomie und Integrität zu unterstützen.

Die Entdeckung der eigenen Kreativität führt zu einem erweiterten Handlungsspielraum, regt alle Sinne an und fördert die Selbst- und Fremdwahrnehmung, um den Willen zu einer konstruktiven Lebensführung und Integration zu entwickeln bzw. zu erhalten. Kreatives Tun in Kombination mit Reflexion im begleitenden Gespräch trägt maßgeblich zur Gestaltung eines besseren Lebensgefühls bei.

Im Präventiv- und Gesundheitsbereich arbeiten wir zusammen mit Mitgliederorganisationen, Dachverbänden, Kliniken, Therapeutinnen angrenzender Berufsgruppen und in freier Praxis. Unsere Themen sind: Gesundheit, Prävention, Kreativität als soziale Intervention …

Das Konzept:
Unsere KunsttherapeutInnen
sind Expertinnen auf ihren Gebieten und garantieren für Qualität und Erfahrung und Mitglieder im ÖBKT Österreichischen Berufsverband für Kunsttherapie.

Das Institut wurde am 12.03.2012 auf Vereinsbasis gegründet und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet VereinsregisterZVR-Zahl: 737428561

Verein

  •  Expertinnen für Kunsttherapie/Mal- und Gestaltungstherapie in Österreich hier …